Vogelschuss und Pfingstkirmes der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Setterich werden abgesagt.

 

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Setterich sagt ihre bevorstehenden Veranstaltungen wegen der fortlaufenden Corona-Krise ab. Der Vorstand des Vereins hat beschlossen den Vogelschuss an Christi Himmelfahrt (13. Mai) an der Andreasschule Setterich und die traditionelle Pfingstkirmes (21. bis 25. Mai) vor dem Rathaus Setterich abzusagen. Damit möchte der Verein dazu beitragen, eine ungehinderte Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. „Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft möchte mit diesen Maßnahmen ihre Besucher und Vereinsmitglieder vor einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus schützen“, sagte Brudermeister Rainer Plum. „Dem Vorstand gemeinsam mit den Majestäten sind diese Entscheidungen nicht leicht gefallen. „Es gibt jedoch leider zurzeit keine Alternative“, fügte auch der amtierende Schützenkaiser Peter Krüger hinzu.  Natürlich ist die Schützenbruderschaft optimistisch in 2022 den Vogelschuss und die Pfingstkirmes wieder durchführen zu können, wenn die jetzt angelaufenen Impfungen erfolgreich durchgeführt worden sind. Darauf freuen sich besonders der amtierende Schützenkaiser Peter Krüger, die Schützenprinzessin Christina Dargel sowie die Schülerprinzessin Sophie Naegler.